Samstag, 30. Dezember 2017

Box: brandnooz Box Dezember


Hier dann noch die brandnooz Box aus Dezember, die irgendwie etwas mager ausfiel. Was aber wohl an den recht teuren Pralinen lag und an dem kleinen Bailys, auch wenn ich immer noch nicht verstehe, wieso ein 5cl Fläschchen so viel kostet.

Buitoni Crostino Vollkorn - Dabei handelt es sich um extra dünne Brotscheiben, die halt ziemlich knusprig sein sollen. Ich finde aussehen tun sie schon mal recht vielversprechend. Aber rangetraut habe ich mich bisher noch nicht. (1,99 €)

Loacker Chocolat Fondente Dark Noir - Die Sorte hatte ich jetzt schon öfters in einer Box, aber es ist Loacker und da schmeckt fast alles von gut. Die Marke habe ich sogar erst durch die Boxen kennengelernt :) (1,09 €)

kinder Country - Ich glaube dazu muß ich nichts sagen, oder?! ;) Ich mag es auf jeden Fall recht gerne, genauso wie alle anderen aus meiner Familie. Für zwischendurch ist es immer ganz schön. (1,95 €)

Reber Fascination - Das hier sind die Pralinen, die ich oben schon erwähnt habe. Enthalten sind in der Packung 8 Stück und ehrlich gesagt mir schmecken sie nicht so gut. Obwohl ich mir gerade von der Sorte Mousse au Chocolat einiges versprochen habe. Ansonsten gibt es noch Tiramisu, Zabaione und Creme Brulée. (5,99 €)

Guinness Draught - Eine Dose Guinness-Bier, aber wie Ihr ja sicher schon mitbekommen habt ist Bier so gar nicht meins, auch wenn ein Guinness schon etwas besser schmeckt. Habt Ihr schon mal Guinness getrunken?! Wenn ja, wie hat es Euch geschmeckt?! (1,50 €)

Baileys "The Original Irish Cream" - Der ist momentan auch irgendwie in jeder Box enthalten, aber nur so ein kleines Fläschchen. Und ich wiederhole mich wahrscheinlich, aber in Kaffee schmeckt der ganz gut, nur den Preis finde ich echt happig. (2,49 €)

Dr. Oetker Paula Fleckenkuchen - Laut dem Beipackzettel sollten eigentlich 4 kleine Marzipankuchen enthalten sein, aber wir haben den Fleckenkuchen bekommen und der kam bei meiner Familie auch um einiges besser an, denn Marzipan mag eigentlich nur ich. Er ist auf jeden Fall sehr lecker und saftig gewesen. (1,79 €)

ViO BiO LiMO leicht - Es gab als Auswahl die Sorten Zitrone-Limette-Minze, Orange-Mango-Passionsfrucht und Apfel-Brombeere. Wir hatten die Zitrone-Limette-Minze und meinem Sohn hat es ziemlich gut geschmeckt :) (da steht kein Preis)


Die Box hat also einen Wert von 16,80 Euro, bezahlt habe ich 12,99 Euro. Meine Favoriten waren der Fleckenkuchen und die kinder Countrys. Was wäre Euer Favorit gewesen?! Habt Ihr schon mal was davon probiert?! Wenn ja, wie hat es Euch geschmeckt?!

Jahresstatistik 2017

Heute widme ich mich mal meiner Bücher-Statistik für 2017, es sind ja doch einige gelesene Bücher geworden, auch wenn der Dezember nicht wirklich gut war. Aber es war auch kein guter Monat, zu viele Gedanken, die mit mir Karussell gefahren sind und so konnte ich mich nicht wirklich aufs lesen konzentrieren. Im Januar wird es wahrscheinlich nicht viel besser, denn es gibt noch zu viel Ungewissheit bezüglich einer wichtigen Sache. Aber hier soll es ja um das Jahr 2017 gehen, also lege ich mal los :)

Gelesene Bücher: 140
Gelesene Seiten: 41.627

Januar:

"Die Schattenschwester - Band 3" von Lucinda Riley - 9/10
"Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken - E-Short" von Thomas Thiemeyer - 7/10
"Obsidian - Daemon & Katy - Wahnsinnig und verrückt - E-Short" von Jennifer L. Armentrout - 9/10
"Chroniken der Unterwelt - City of Heavenly Fire - Band 6" von Cassandra Clare - 2/10
"Winterzauber in Manhattan" von Mandy Baggot - 9/10
"Spuren der Hoffnung - Band 1" von Nora Roberts - 6/10
"Die kleine Bäckerei am Strandweg - Band 1" von Jenny Colgan - 8/10
"Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Drehbuch)" von Joanne K. Rowling - 10/10

Februar:

"Dem Himmel entgegen" von Katja Maybach - 8/10
"Die Rosenfrauen" von Cristina Caboni - 2/10
"Der Palazzo am See" von Sophia Cronberg - 9/10
"Der Kürbismörder" von Rebecca Michéle - 9/10
"Mord vor Drehschluss - Band 5" von Rebecca Michéle - 10/10
"Gestorben wird früher - Band 6" von Rebecca Michéle - 8/10
"Im Herzen der Vollmond" von Natalie Luca - 4/10
"Emma, der Faun und das vergessene Buch" von Mechthild Gläser - 10/10
"Der Fluch von Burton Hall - Band 3" von Laura Foster - 6/10
"Die Insel der besonderen Kinder - Die Comic-Adaption - Band 1" von Ransom Riggs - 9/10
"Brandungsflimmern" von Antje Szillat - 8/10
"Für Happy Ends gibt`s kein Rezept - Band 1" von Kristen Proby - 8/10
"Glimmernächte" von Beatrix Gurian - 8/10
"Zweite Chance in Ardent Springs - Band 1" von Terri Osburn - 7/10

März:

"Girl Online on Tour - Band 2" von Zoe Sugg - 5/10
"Das Geheimnis der Villa di Rossi" von Mia Löw - 5/10
"Noras Abenteuer" von Emma Lena - 9/10
"Nennt mich nicht Ismael! - Band 1" von Michael Gerard Bauer - 10/10
"Rendezvous mit Mr. Darcy" von Karen Doornebos - 4/10
"Percy Jackson - Der Fluch des Titanen - Der Comic - Band 3" von Rick Riordan - 7/10
"Overwatch - McCree am Zug - Band 1" von Robert Brooks - 9/10
"Gregs Tagebuch - Alles Käse! - Band 11" von Jeff Kinney - 10/10
"Schokolade zum Verzehren - Band 3" von Miranda J. Fox - 8/10
"Schokolade zu Weihnachten - Band 4" von Miranda J. Fox - 7/10
"Schokolade zum Verführen - Band 5" von Miranda J. Fox - 9/10

April:

"Verliebt in Serie - Tulpen und Traumprinzen - Band 3" von Sonja Kaiblinger - 10/10
"Der letzte Film des Abraham Tenenbaum" von Christoph Marzi - 9/10
"Overwatch - Drachentöter - Band 2" von Matt Burns - 9/10
"Die total irre Geschichte mit der Gitarre meines Vaters und allem, was danach kam – obwohl sie mir keiner auch nur ansatzweise glauben wird" von Jordan Sonnenblick - 6/10
"Der beste Freund meines Bruders" von Miranda J. Fox - 6/10
"Sturmherz" von Corina Bomann - 6/10
"Overwatch - Ehrlich geht die Welt zugrunde - Band 3" von Robert Brooks - 7/10
"Die Schöne und das Biest" von Elizabeth Rudnick - 10/10
"Die rubinrote Kammer - Band 1" von Pauline Peters - 9/10
"Jenseits - Band 1" von Meg Cabot - 6/10

Mai:

"Das Geheimnis des Rosenzimmers - Band 2" von Pauline Peters - 9/10
"Die kalten Wasser von Donegal - Band 1" von Andrea Carter - 10/10
"Tante Dimity und der Wunschbrunnen - Band 19" von Nancy Atherton - 8/10
"Black Rabbit Hall" von Eve Chase - 9/10
"Overwatch - Eine bessere Welt - Band 4" von Andrew Robinson - 9/10
"Die Mühle" von Elisabeth Herrmann - 9/10
"Wenn du vergisst - Band 1" von Heidrun Wagner - 9/10
"Brennt die Schuld . Band 2" von Heidrun Wagner - 8/10
"In deinem Herz - Band 3" von Heidrun Wagner - 9/10
"Overwatch - Nur die Mission zählt? - Band 5" von Andrew Robinson - 8/10
"Flug der Träume" von Ariel Lawhon - 9/10
"Tante Dimity und das Geheimnis des Sommerkönigs - Band 20" von Nancy Atherton - 10/10
"Die Tote von Rosewood Hall - Band 1" von Annis Bell - 9/10 

Juni:

"Die schwarze Orchidee - Band 2" von Annis Bell - 10/10
"Die Orlow-Diamanten - Band 3" von Annis Bell - 10/10
"Das Leuchten über den Klippen" von Sophia Cronberg - 8/10
"Der Leuchtturm auf den Klippen" von Marie Lamballe - 7/10
"Overwatch - Der Zerstörer - Band 6" von Micky Neilson - 8/10
"Kleider machen Leute" von Gottfried Keller - 8/10
"Das Haus am Leuchtturm" von Kimberley Wilkins - 9/10
"Overwatch - Vermächtnis - Band 7" von Andrew Robinson - 9/10
"Zuckerwatteträume - Warum kann man Fettnäpfchen nicht einfach aufessen?" von Nora Miedler - 10/10
"Hyouka - Band 6" von Honobu Yonezawa - 10/10
"Hyouka - Band 7" von Honobu Yonezawa - 10/10
"Hyouka - Band 8" von Honobu Yonezawa - 9/10
"Hyouka - Band 9" von Honobu Yonezawa - 9/10
"Hyouka - Band 10" von Honobu Yonezawa - 9/10
"Zu jung für die Liebe? - Band 5" von Kanan Minami - 10/10 

Juli:

"Ein Sommer in Irland" von Ricarda Martin - 9/10
"Schnick, schnack, tot" von Mel Wallis de Vries - 9/10
"Da waren´s nur noch zwei" von Mel Wallis de Vries - 9/10
"Salzige Sommerküsse - Verliebt in Nantucket" von Leila Howard - 8/10
"Solange wir lügen" von Emily Lockhart - 8/10
"Villa des Schweigens" von Ulrike Rylance - 8/10
"Bad Family Days - Mein Sommer im Chaos" von Silke Schellhammer - 8/10
"Overwatch - Alte Soldaten - Band 8" von Michael Chu - 9/10
"Ich bin Princess X" von Cherie Priest - 9/10
"Todesblüten" von Ulrike Rylance - 8/10
"Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen" von Jeanne Ryan - 7/10
"Die Klippen von Perronec" von Elke Satzger - 9/10
"Schrei" von Eric Berg - 8/10
"Das Rosenholzzimmer" von Anna Romer - 8/10
"Klippentanz" von Laila El Omari - 7/10
"Summer Switch" von Stefanie Gerstenberger & Marta Martin - 9/10
"PS: Ich mag dich" von Kasie West - 10/10
"Dämonenjunge Lain" von Natalie Wormsbecher - 9/10
"Cherish" von Wataru Yoshizumi - 9/10 

August:

"Das Geheimnis jenes Sommers" von Susan Stairs - 6/10
"Mail mir!" von Sophie Parker - 6/10
"Wenn die Wellen leuchten - Band 1" von Patricia Koelle - 9/10
"Grandhotel Angst" von Emma Garnier - 8/10
"Overwatch - Junkenstein - Band 9" von Michael Chu & Matt Burns - 10/10
"Das verschlossene Zimmer" von Mascha Vassena - 8/10
"Overwatch - Reflexionen - Band 10" von Michael Chu - 10/10
"Herzkonfetti und Popcornküsse" von Victoria van Tiem - 9/10
"Eine Prise Liebe - Band 2" von Kristen Proby - 8/10
"App ins Glück: Installieren - Herz verlieren" von Marina Boos - 10/10
"Vanilla Seduction" von Hiraku Miura - 6/10 

September:

"Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire - Band 1" von Darren Shan - 3/10
"Frigid - Band 1" von Jennifer L. Armentrout - 8/10
"Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg - Band 2" von Jenny Colgan - 6/10
"Sternenmeer - Band 1" von Tanja Voosen (E-Book) - 9/10
"Mondfunken - Band 2" von Tanja Voosen (E-Book) - 10/10
"Schön, Schöner, Tot" von Roxanne St. Claire - 9/10
"Aquila" von Ursula Poznanski - 8/10
"World of Warcraft - Traveler - Band 1" von Greg Weisman - 9/10
"Jimikoi - Simple Love" von Ema Toyama - 10/10 

Oktober:

"Der verbotene Liebesbrief" von Lucinda Riley - 10/10
"Krönchen, Chucks und sieben Zwerge" von Sarah D. Littman - 9/10
"Beautiful Liars - Verbotene Gefühle - Band 1" von Katharine McGee - 7/10
"Snowflake - Band 1" von Kaitlin Spencer - 9/10
"Spring - Band 2" von Kaitlin Spencer - 9/10
"Nicht nur ein Liebesroman" von Emma Mills - 10/10
"Das Licht zwischen den Meeren" von M.L. Stedman - 9/10
"Sternenwinternacht" von Karen Swan - 5/10
"Das Lied des Eisdrachen" von George R.R. Martin - 6/10
"Nightmares! Die Schrecken der Nacht - Band 1" von Jason Segel & Kirsten Miller - 9/10
"Forever again - Für alle Augenblicke wir - Band 1" von Lauren James - 8/10 

November:

"Kiss me in Paris - Band 2" von Catherine Rider - 9/10
"Winterküsse in New York" von Susanne Mischke - 9/10
"Winterzauber in New York" von Julia K. Stein - 9/10
"Wolkenschloss" von Kerstin Gier - 8/10
"Schneezauber - Küss den Schneemann" von Hannah Siebern - 9/10
"Das Leben ist kein Punschkonzert" von Heike Wanner - 9/10
"Und heute fällt der erste Schnee" von Tara Riedman - 8/10
"Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg - Band 3" von Jenny Colgan - 2/10
"Liebe, Schnee & andere Desaster" von Nicola Doherty - 8/10
"Eingeschneit - Verliebte Weihnachten - Band 1" von Birgit Kluger - 9/10
"Als der Prinz aus dem Märchen fiel" von Cleo Lavalle - 7/10
"Weihnachtspunsch und Rentierpulli - Band 2" von Debbie Johnson - 9/10
"Verführung unterm Weihnachtsbaum - Band 5" von Kaitlin O´Riley - 10/10

Dezember:

"Dash & Lilys Winterwunder - Band 1" von Rachel Cohn & David Levithan - 2/10
"Küss mich unterm Nordlicht" von Joanna Wolfe - 7/10
"Tante Dimity und der verlorene Schatz - Band 21" von Nancy Atherton - 10/10
"Band des Schweigens - Band 1" von Margot S. Baumann - 8/10
"Die Schatten von Ashdown House" von Nicola Cornick - 8/10
"Asche im Wind - Band 2" von Margot S. Baumann - 8/1
Da ich erst im August mit Bloggen angefangen habe, dachte ich, ich mache mal eine Übersicht über alle Bücher mit Bewertung. Nächstes Jahr wird das dann wohl wegfallen. Kennt Ihr Bücher aus meiner Jahresliste?! Wenn ja, wie haben sie Euch gefallen?!

Genres:

65 Kinder- und Jugendbücher
30 Belletristik
16 Liebesromane
10 Krimis/Thriller
10 SciFi-Bücher
4 Fantasybücher
3 Historische Romane
1 Klassiker
1 Historischer Liebesroman

männliche Autoren: 31
weibliche Autoren: 113

Einige Bücher hatten mehrere Autoren, darum die insgesamte Zahl von 144.
Am meisten Bücher habe ich im Juli gelesen (19 Bücher).
Am wenigsten Bücher habe ich im Dezember gelesen, denn da waren es 6 Bücher.

Am meisten Seiten gelesen habe ich ebenfalls im Juli, da waren es 5379 Seiten.
Am wenigsten Seiten habe ich im Dezember gelesen, da waren es 1870 Seiten.

Das kürzeste Buch, das ich 2017 gelesen habe, war übrigens "Overwatch - Junkenstein - Band 9" von Michael Chu & Matt Burns mit 8 Seiten und das längste Buch war "Chroniken der Unterwelt - City of Heavenly Fire - Band 6" von Cassandra Clare mit 893 Seiten.

Die meistgelesenen Autoren waren:

Honobu Yonezawa mit 5 Büchern
Miranda J. Fox mit 4 Büchern
Annis Bell mit 3 Büchern
Michael Chu mit 3 Büchern
Jenny Colgan mit 3 Büchern
Rebecca Michéle mit 3 Büchern
Heidrun Wagner mit 3 Büchern

Außerdem habe ich 2017 meine 1000ste Rezension geschrieben ("Ich bin Princess X" von Cherie Priest ), da war ich sehr erstaunt und erfreut :)

Ich möchte mich auch bei allen meinen Followern bedanken. Als ich angefangen habe mit Bloggen, was ich ziemlich skeptisch und auch jetzt frage ich mich noch manchmal, ob es das Richtige für mich ist, aber dann gibt es so tolle und liebe Kommentare, so daß die negativen Gedanken einfach wegfliegen :) Ich bin immer noch in der Eingewöhnungsphase, ich blogge ja auch erst seit ein paar Monaten, aber es fällt mir mit jedem Mal etwas leichter. Also vielen, vielen Dank!!!

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2018!

Box: Degustabox Dezember


Hier ist nun die Degustabox Dezember, die letzte Woche angekommen ist. Diesmal bin ich etwas schneller beim vorstellen, aber ich würde gerne soweit alles noch in diesem Jahr posten :) Einige Sachen kannte ich schon, da sie mal in anderen Boxen dabei waren, aber andere waren auch recht neu für mich.

Saldoro Urmeersalz mit Bio-Chili - Davon habe ich noch eine Packung hier stehen, ich nutze das irgendwie nicht so oft. Hätte ich die normale Variante bekommen, dann wäre es wohl schneller weg gewesen, denn Salz benutzt man ja recht oft, aber mit Chili eher nicht. (2,99 €)

Sesamstrasse Bio Tee - Ich habe die Sorte "Rote Beeren" bekommen und der Tee ist auch schon fast weg, denn er schmeckt recht gut :) Die andere Variante wäre Bio-Fenchel gewesen, den hätte ich auch gerne probiert, denn Fencheltee mag ich ziemlich gerne. (1,49 €)

Huober Brezeln - In der Packung sind zwei Brezeln enthalten, aber noch hat sie keiner probiert. Sie sehen aber aus wie große Salzbrezeln, ich bin auf jeden Fall schon gespannt wie sie schmecken. (0,50 €)

Baileys Iced Coffee Latte - Es waren zwei Dosen in der Box und ich kannte das Produkt schon, es schmeckt eiskalt auch ganz gut. Aber so oft würde ich es jetzt nicht trinken, da bevorzuge ich es ohne Alkohol eher. (4,98 €)

Chovi Allioli - Diese Knoblauchcreme ist ganz lecker, besonders zu Pellkartoffeln und Pizzabrötchen. Aber allzu viel kann ich davon auch nicht essen, mein Mann mag die besonders gerne. (1,89 €)

Neuzeller Kloster-Bräu Schwarze Abt - Bier ist ja jetzt nicht wirklich mein Fall, auch dieses Schwarzbier habe ich nicht probiert. Aber mein Mann oder mein Stiefvater werden es sicher noch kosten, ansonsten gebe ich es weiter. (1,98 €)

Kendlbacher Omi´s Apfelstrudel - Den hatten wir jetzt auch schon öfters in einer Box, ich mag ihn ja nicht, aber mein Sohn findet das total lecker, allerdings nur kalt. (1,29 €)

Emmi Caffè Latte Espresso Extra Shot - Das war jetzt eher mein Fall als der Baileys Kaffee. Er war natürlich etwas heftig, denn es ist extra viel Koffein drin, aber wenn er schön gekühlt ist schmeckt er ziemlich gut. (1,89 €)

enerBio Energy Balls - Das sind drei Kugeln mit Kokos und Cranberry und wäre das jetzt nicht wieder so ein Energie-Ding dann hätte ich die sicher auch schon probiert, aber so traue ich mich ehrlich gesagt nicht ran. Hat jemand von Euch die vielleicht schon mal gegessen und kann da was zu sagen?! (1,69 €)

Alnatura Bio-Risotto - Das haben wir schon gegessen und es war ganz lecker, gerade weil auch Zucchini dabei waren, die mag ich ja total gerne :) (2,79 €)

Weizella glutenfreie Weizenstärke - Mit Weizenstärke habe ich noch nie irgendwas gemacht. In der Beschreibung steht, das man es zur Herstellung von Cremes und Puddings nutzt oder zum Backen verwendet. Hat jemand von Euch schon mal Weizenstärke benutzt?! (0,99 €)

Wrigleys Extra Kaugummi - Das wird als Geschenk, auf dem Zettel, erwähnt. Es sind zwei kleine Packungen Kaugummi und die habe ich schon öfters gekaut und ich mag sie auch :)


Die Box hat einen Wert von 22,48 Euro, bezahlt habe ich 14,99 Euro und ich finde die Produkte ganz gut, auch wenn es vielleicht etwas Getränkelastig ist. Wie findet Ihr die Box?! Welches Produkt wäre Euer Favorit?! Meine sind der Tee und der Emmi Kaffee :)

Freitag, 29. Dezember 2017

Box: Lesekatzen Buchbox (Sonderbox Piraten)

 
Letzten Monat habe ich meine erste Lesekatzen Buchbox gekommen und ich fand sie ziemlich klasse :) Vor allem war alles sehr schön verpackt und das auspacken machte daher viel Spaß. Das Thema der Box war übrigens Piraten.

Hier sieht man mal den kompletten Inhalt der Box, das Buch habe ich allerdings noch zugelassen, genauso wie das kleine Beutelchen:


Die beiden Hauptpersonen aus dem Buch haben ihre Vorbilder in Emma & Hook aus "Once Upon a Time" und darum gab es das Bild von den beiden dazu. Dann gab es noch eine FunkoPOP! Figur von Hook, ebenfalls aus "Once Upon a Time". Dazu gab es dann noch Schokotaler, unterschriebene Lesezeichen und eine Ausgabe von "Peter Pan" von J.M. Barrie, was ganz schön war, denn das Buch hatte ich noch nicht :)

Als nächstes habe ich dann den Beutel aufgemacht und da erwartete mich ein Schlüsselanhänger von Tinkerbell und die Kette, die die weibliche Hauptperson wohl trägt.


Beides wurde von der Autorin Cat Lewis angefertigt und ich fand die Idee echt schön, außerdem gefällt mir die Kette mit dem Haken und Big Ben echt gut :)

Danach habe ich dann das Buch aufgemacht und zum Vorschein kam "Hooked - Bis ans Ende der Welt" von Cat Lewis aus dem Amrun Verlag.


Darin enthalten sind die beiden zuvor veröffentlichten Novellen "Küss mich, Pirat" und "Halt mich fest, Pirat". Ich freue mich auf jeden Fall schon aufs lesen, denn es klingt genau nach meinem Geschmack. Außerdem war das Buch noch signiert :)

Mir hat die Box, wie schon gesagt, sehr gut gefallen und wenn die Themen mich ansprechen werde ich sicher bald wieder mal eine Lesekatzen Buchbox bestellen :)

Lesewoche 19

Auf gehts zur letzten Lesewoche für dieses Jahr :) Die Aktion ist von Unendliche Geschichte.


1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?

Zeit hatte ich nicht wirklich viel über die Weihnachtstage, wir haben so viel zusammen gemacht und das war toll :) Lust hatte ich aber auch erst die letzten beiden Tage wieder etwas mehr.

2. Welches Buch/welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Ich habe "Band des Schweigens - Band 1" von Margot S. Baumann gelesen und "Die Schatten von Ashdown House" von Nicola Cornick. Ein Highlight war aber beides nicht, sie waren gut zu lesen und ich hatte auch einiges an Freude beim lesen, aber es fehlten einfach einige Sachen um wirklich die volle Punktzahl zu erhalten. Dabei war "Band des Schweigens" lange Zeit nah dran, aber dann wurde es zum Ende hin einfach zäh und der Schluß hat mir dann leider gar nicht mehr zugesagt.

3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?

Das wäre dann, laut Statistik, der Beitrag zu meinem Wichtelgeschenk :) Nochmal danke an meinen Wichtel Julia, die mir wirklich ein schönes Päckchen geschicht hat!

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Ich würde ja gerne noch "Asche im Wind - Band 2" von Margot S. Baumann und "Die Perlenschwester" von Lucinda Riley lesen, bevor das Jahr zu Ende geht. Aber momentan bin ich echt langsam mit lesen und von daher weiß ich nicht, ob das noch klappt. Ansonsten steht Anfang Januar dann eine Leserunde zu "Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der weissen Wälder" von Jennifer Alice Jager an.

5. Hast du besondere Lesepläne für das neue Jahr?

Ich habe mir vorgenommen ein wenig meinen SuB abzubauen, darum möchte ich auch vermehrt ältere Bücher lesen, die schon eine Weile hier ungelesen stehen. Schließlich habe ich mir die Bücher auch mal geholt, weil sie mich interessiert haben und wer weiß was da so für Schätze lauern :) Außerdem möchte ich auch mehr Mangas lesen und wieder jeden Monat zwei E-Books.

Und wie war Eure Lesewoche?!

Mini-SuB Januar 2018

Ich wollte mir ja eigentlich keine Bücherliste mehr für jeden Monat erstellen, aber ich habe mich dann doch wieder dazu entschieden. Denn ich möchte meinen SuB abbauen und darum befinden sich auf der Liste auch nur Bücher, die schon etwas länger hier ungelesen stehen. Ich schreibe deswegen auch immer dazu, seit welchem Jahr sie hier stehen und hoffe, das ich so auch mal wieder ältere Bücher lese, denn dort finden sich sicher auch einige Schätze :) Auch mit dem kaufen möchte ich mich 2018 etwas zurückhalten, denn sonst bringt das ja mit dem SuB-Abbau nichts ;)

Es werden übrigens pro Monat immer fünf Bücher sein, falls ich mal einen Monat noch Bücher von der Liste übrig habe, dann werde ich sie einfach in den Nächsten mitnehmen.

Hier sind nun die ersten fünf Bücher für den Januar 2018:


"Herz aus Eis" von Martina Dierks (seit 2012)
"Kein Kuss unter dieser Nummer" von Sophie Kinsella (seit 2012)
"Der Wind der Erinnerung" von Kimberly Wilkins (seit 2013)
"Die Landkarte der Liebe" von Lucy Clarke (seit 2014)
"Einfach Schicksal" von Cat Patrick & Suzanne Young (seit 2015)

Kennt Ihr vielleicht Bücher davon?! Wenn ja, wie fandet Ihr sie?!

Freitags-Füller 11

Heute ist wieder der Freitags-Füller von scrap-impulse an der Reihe :)


1. Vorsätze nehme ich mir schon lange nicht mehr vor, ich halte sie ja doch nicht ein und wenn ich wirklich was ändern möchte, dann kann ich das auch während des Jahres.

2. Ich werde mit meiner Familie zu Hause sein am Silvesterabend. Wir wollen "Das Duell um die Geld" spielen und machen ein kleines Buffet :)

3. Mein schönstes Weihnachtsgeschenk war es meine Familie um mich zu haben.

4. Die Wahrheit zu sagen ist manchmal unbequem.

5. Ich habe genug von dieser Ungewissheit.

6. Bei manchen Sachen denke ich mir: oh nein, nicht schon wieder.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Spieleabend mit meinem Mann und unserem Sohn, morgen habe ich geplant nochmal einiges zu lesen und Sonntag möchte ich ein schönes Silvester mit meiner Familie verbringen.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Die 5 Besten am Donnerstag 6

Heute mache ich mal wieder bei "Die 5 Besten" von ergothek - Der Blog mit dem Delorean mit. Das letzte Mal ist ja schon etwas her und bei diesen 5 Besten war es echt schwer mich zu entscheiden, wer denn nun in die Liste kommt.


Es geht nämlich um: Die 5 besten Filme, die ich 2017 gesehen habe.

1. Dr. Strange (2016)
2. Die Schöne und das Biest (2017)
3. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (2016)
4. Why him? (2016)
5. Guardians of the Galaxy Vol. 2 (2017)

Die Reihenfolge hat jetzt aber nicht wirklich was zu sagen, es war ja, wie gesagt, schon schwer genug überhaupt fünf aus meinen Topfilmen rauszusuchen, die ich dieses Jahr geschaut habe. Aber ich habe mich dann für diese fünf Filme entschieden :)

Mittwoch, 27. Dezember 2017

Serienmittwoch 10

So, heute mache ich auch wieder beim Serienmittwoch von Corlys Lesewelt mit :)


Die Frage lautet diesmal: Welche Serien habt ihr Euch für 2018 vorgenommen?

The Quest Staffel 3 - Darauf freue ich mich schon sehr und eventuell kommt ja Staffel 4 auch nächstes Jahr schon auf DvD raus, dann würde ich die auch gerne noch sehen :)

Agent Carter Staffel 1+2 - Ich habe die komplette Serie zu Weihnachten bekommen und wollte sie mir deswegen dann auch im neuen Jahr mal ansehen.

The Big Bang Theory Staffel 8, 9 & 10 - Ich hinke leider etwas hinter her, aber ich möchte nächstes Jahr auf jeden Fall weiterschauen :)

Shadowhunters Staffel 2 - Falls nächstes Jahr die zweite Staffel auf DvD erscheinen sollte werde ich sie mir auf jeden Fall holen. Ich finde die Serie nämlich um einiges besser als die Bücher.

Agents of S.H.I.E.L.D. Staffel 1 - Die erste Staffel habe ich hier noch ungesehen stehen und es wird langsam Zeit mal reinzuschauen. Sollte sie mir gut gefallen folgen sicher auch noch die anderen Staffeln :)

Die Musketiere Staffel 1, 2 & 3 - Die DvD-Boxen stehen ja auch schon hier und ich wollte sie eigentlich schon längst schauen, aber dann habe ich doch eher Filme vorgezogen und somit würde ich die Serie gerne nächstes Jahr sehen.

So, das wären jetzt so die Serien, die mir spontan eingefallen sind, vielleicht kommt im Laufe des nächstes Jahres dann noch was dazu, mal schauen :)

Und welche Serien habt Ihr Euch für das Jahr 2018 so vorgenommen?!

Box: Cool Box Dezember


Ich habe leider schon wieder vergessen ein Foto von der Verpackung der Cool Box zu machen, darum nochmal das Standard-Bild. Ich hoffe, ich vergesse es nächstes Mal nicht wieder. Die Cool Box war auch dieses Mal wieder mit sehr interessanten Sachen gefüllt, allerdings gab es auch ein paar wenige Sachen, die meinen Geschmack nicht so getroffen haben:

Alpenhain Camembert Creme - Camembert in Aufstrichform war auf jeden Fall mal was anderes und es hat wirklich lecker geschmeckt. Die Creme ist recht dick und mit einigen Camembert-Stückchen gespickt, wo ich ja ehrlich gesagt auch etwas skeptisch war, denn es sah schon ein wenig gewöhnungsbedürftig aus, aber der Geschmack ist echt toll. (1,89 €)

Finello Ofenkäse Cheddar & Mozzarella - Ich habe es für Nudelgratin genutzt und es war mal ein wenig was anderes, denn man schmeckt den Cheddar auf jeden Fall raus. Für ein ganzes Gratin war allerdings etwas wenig in dem Beutel, darum konnte ich nur die Hälfte damit bedecken. (1,69 €)

Cheestrings mit Gouda - Für unterwegs ganz schön, denn jeder Käsestring ist einzeln verpackt und man kann davon auch nur einen essen, denn die machen ziemlich voll, sind aber auch recht lecker. Vier Stück sind in der Packung übrigens enthalten. (1,99 €)

Popp Gemüseaufstrich Rote Bete & Meerrettich - Dazu kann ich leider nicht wirklich was sagen, denn den habe ich weiter gegeben. Ich mag zwar Rote Bete und auch Meerrettich, allerdings esse ich Rote Bete am liebsten nur in Scheiben, das ist irgendwie eine Macke von mir ;) (1,59 €)

Tante Fanny Frischer Butter-Blätterteig - Daraus habe ich eine Apfeltarte gemacht, die mir allerdings nicht so gut geglückt ist, aber der Teig war echt super und total lecker :) (1,99 €)

Müllermilch Milchreis 5-Korn - Es waren zwei enthalten, einmal in Traditionell und dann noch in Zimt. Die 5 Getreidesorten die enthalten sind, sind übrigens Reis, Weizen, Hirse, Dinkel und Gerste. Die Sorte Traditionell war ganz ok, ich mag Milchreis pur zwar lieber, aber man konnte ihn gut essen. Der mit Zimt war allerdings so gar nicht mein Fall, denn es war einfach viel zu viel, die Hälfte des Pöttchens war ja damit voll und der Zimt hat alles andere übertüncht. (1,38 €)

Barilla Tortellini Ricotta e Spinaci - Die Tortellini waren wirklich super lecker, aber ich mag Ricotta-Spinat Füllung eh total gerne. Nur sind halt nicht wirklich viele in einer Packung enthalten, zumindest nicht um drei Personen satt zu bekommen. (2,99 €)

Müller Müllermilch Saison - Es handelt sich dabei um zwei Sorten, die es nicht immer gibt, sondern nur zu bestimmten Zeiten. Einmal Caramel Choc und dann noch Nuss Nougat Creme und die Nuss Nougat Creme ist wirklich mega lecker, ich habe sie nur so verschlungen. Caramel Choc habe ich nur mal probiert, da mein Sohn die gerne trinken wollte, aber sie war auch ziemlich lecker. (1,98 €)

Joghurt Schnitte - Ich persönlich mag ja die normale Milchschnitte um einiges lieber. Joghurt mit Zitrone esse ich zwar gerne, aber nicht als Schnitte. Es war ein 5er Pack enthalten. (1,29 €)

Kerrygold Joghurt aus Weidemilch Winteredition - Es gab vier Sorten zur Auswahl, zwei waren in der Box enthalten. Ich hatte Schoko-Kirsch und Pflaume-Zimt, es gab aber noch Apfelstrudel und Toffee. Schoko-Kirsch hatte schon was, aber irgendwie war es auch ein wenig komisch im Geschmack, ich kann das irgendwie so gar nicht richtig beschreiben. Pflaume-Zimt war leider nicht mein Fall. (1,58 €)


Im großen und ganzen war es wirklich eine schöne Box, aber die Cool Box hat mich bisher ja noch nie so richtig enttäuscht. Die Box hat einen Gesamtwert von 18,37 Euro, bezahlt habe ich dafür 10,99 Euro. Am besten fand ich auf jeden Fall die Müllermilch Nuss Nougat Creme, die Camembert Creme und die Tortellini :) Was wäre denn Euer Favorit gewesen?!

Dienstag, 26. Dezember 2017

E-Book: "Band des Schweigens - Band 1" von Margot S. Baumann


Autor: Baumann, Margot S.
Titel: Band des Schweigens
Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.
Erschienen: 8. Februar 2016
ASIN: B01B0HU21I
Dateigröße: 2887 KB
Seiten: 225 Seiten
Einband: E-Book
Serie: John A. Fortunes 1. Fall
Preis: 2,99 Euro

Meine Meinung:

John A. Fortune sucht nach möglichen Erben, die das Vermögen und den Besitz von Eleanor Cavendish bekommen könnten, denn sollte er nicht fündig werden geht das gesamte Erbe an die Krone. Jemanden zu finden ist allerdings gar nicht so einfach, vor allem, weil John immer wieder neue Überraschungen, im Zusammenhang mit Eleanor und deren Vergangenheit, erlebt. Trotzdem führt ihn seine Suche irgendwann nach Cornwall und dort macht er die Bekanntschaft mit Alice, die ihn sofort fasziniert. Doch er ist natürlich zum arbeiten gekommen und nichts soll ihn davon ablenken, doch kann er Alice wirklich widerstehen?!

John fand ich eigentlich ziemlich sympathisch und das er mit Frauen, die er attraktiv findet, erstmal nicht reden kann, ist auch interessant gewesen. Ab und zu ist er allerdings etwas zu ungeduldig und auch wenn er nicht viel Zeit hat um einen Erben zu finden, so könnte er manche Leute ruhig mal erzählen lassen. Vor allem, weil es ja recht relevant für ihn ist und sie ihm nicht irgendwas unwichtiges sagen. Alice dagegen mochte ich nicht wirklich und ich habe viele ihrer Reaktionen und Entscheidungen auch nicht verstanden. Das mit Gordon war eh total seltsam und wie sie John behandelt fand ich auch unmöglich, denn ehrlich gesagt fand ich sie oft viel schlimmer. Auch ihr Chef Cliff war total unsympathisch, wie der sich aufgeführt hat war einfach nur unnötig.

Ich mochte die Geschichte am Anfang echt gerne, denn sie war richtig interessant. Die Suche nach den Erben war total spannend, gerade weil es auch ein Familiengeheimnis gab und die ganzen Puzzlestücke bis zur endgültigen Auflösung waren echt gut integriert. Von mir aus hätte dieser Strang auch noch viel länger gehen können, doch dann kommt das mit John und Alice und das hat irgendwie nicht so wirklich gepasst. Dieses ganze hin und her war nicht wirklich förderlich für die Story und das Ende hat mir überhaupt nicht zugesagt. Da blieb nämlich noch so viel ungesagt und unerledigt wie ich finde. Dabei ist die Idee mit John, dem Anwalt, der sich um Erbsachen kümmert total klasse und da braucht es doch so eine komplizierte Liebesgeschichte gar nicht, damit hatte ich auch ehrlich gesagt überhaupt nicht gerechnet. Ich hoffe, das im zweiten Band der Fokus dann auch mehr auf der Suche liegt.

Von mir gibt es  

Gemeinsam Lesen 19

Heute ist wieder die Aktion Gemeinsam Lesen von Schlunzen-Bücher und ich bin diesmal ganz früh mit dabei :)


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Die Schatten von Ashdown House" von Nicola Cornick und ich bin auf Seite 133.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Holly warf ihre Kleidung einfach auf den Boden, drehte die Dusche auf und stellte sich darunter."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich lese das Buch gerade in einer Leserunde und bisher gefällt es mir ganz gut, allerdings ist es etwas anders als ich erwartet habe. Denn es geht bis ins 16. & 17. Jahrhundert zurück und das ist normalerweise nicht so die Zeit über die ich viel lese. Aber es ist bisher ganz interessant und auch ein wenig mystisch angehaucht durch die Sache mit der Perle und dem Spiegel der Winterkönigin. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht :)

4. Weihnachten neigt sich nun schon fast dem Ende, was lag bei euch unter dem Weihnachtsbaum?

Ich habe wirklich schöne Geschenke gekriegt: ein Notebook, einen Katzen-Schlafanzug, eine Buchlampe, Tee, Schokolade, Duschbad, Teelichter, einen Baumanhänger, ein Weihnachtslicht, "Younger Now" von Miley Cyrus, die DvDs zu "Born to Dance", "Dancing in the streets - Body Language", "American Pie - Die College-Clique" und "Agent Carter". Bücher gab es auch und zwar: "Gustafssons Jul - Eine schwedische Weihnachtsgeschichte" von Lars Simon, "Jaina Prachtmeer - Gezeiten des Krieges" von Christie Golden, "Sommer in St. Ives" von Anne Sanders, "Der kleine Teeladen zum Glück" von Manuela Inusa und "Die Bucht, die im Mondlicht versank" von Lucy Clarke. Aber am schönsten war und ist die gemeinsame Zeit mit meiner Familie :)

Ich wünsche Euch noch einen schönen zweiten Weihnachtstag!

Wichtelgeschenk

Ich habe beim Wichteln in Ullis Büchercafé mitgemacht und am 22. Dezember war das große Auspacken angesetzt. Ich habe mich auf jeden Fall sehr gefreut und wirklich schöne Sachen bekommen. Hier erstmal die verpackten Geschenke, die Karte und Nougatbonbons von Milka:


Als erstes habe ich das ganz kleine Geschenk geöffnet und das Längliche, dabei heraus kamen ein Katzen-Radiergummi und ein Lesezeichen, passend zu Weihnachten. Auf dem Radiergummi steht übrigens "Zuhause ist wo meine Katze herrscht" :) Und wenn man das Lesezeichen hin und her bewegt, dann gehen die Kerzen an und aus.


Als nächstes habe ich dann die beiden gleich großen Päckchen aufgemacht und dabei kamen dann zwei Blöcke zum Vorschein. Einmal einer für schöne Gedanken und der andere um sich Notizen über die Woche zu machen.


Danach habe ich dann das letzte Geschenk geöffnet und das war dann ein Buch von meiner kleinen Wunschliste und zwar gab es: "Time School - Auf ewig dein" von Eva Völler. Nun muß ich langsam echt mal die "Zeitenzauber"-Reihe lesen, aber das wäre ja ein gutes Vorhaben fürs nächste Jahr :)
 

Ich möchte mich auf jeden Fall nochmal herzlichst bei stjärnfall bedanken, die mich bewichtelt hat. Sie hat mir wirklich eine große Freude bereitet :)

Montag, 25. Dezember 2017

Montagsstarter 52/2017

Kurz bevor der Montag zu Ende ist, mache ich noch schnell beim Montagsstarter von Martins Minds mit, dem letzten dieses Jahr.


1. Weihnachten war dieses Jahr wieder sehr schön, aber auch ein wenig anders und morgen kommt ja noch ein Tag.

2. Die Buchlampe war eine Überraschung. Damit hatte ich echt überhaupt nicht gerechnet. 

3. Ich habe aber sowieso viele schöne Geschenke und liebe Weihnachtsgrüße bekommen, alles davon hat mich sehr gefreut.

4. Silvester werde ich mit meiner Familie verbringen und wir wollen "Das Duell um die Geld" spielen :)

5. Rückblickend war 2017 kein schönes Jahr.

6. Mein Wunsch für 2018 ist das es besser wird als 2017, vor allem was das Gesundheitliche angeht.

7. Die neue Woche steht an und bei mir ist nicht wirklich viel geplant.

Ich wünsche Euch noch schöne Weihnachten!

Buch: "Tante Dimity und der verlorene Schatz - Band 21" von Nancy Atherton


Autor: Atherton, Nancy
Titel: Tante Dimity und der verlorene Schatz
Originaltitel: Aunt Dimity and the Buried Treasure
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: 5. Dezember 2017
ISBN 10: 3741300616
ISBN 13: 978-3741300615
Seiten: 285 Seiten
Einband: Taschenbuch
Serie: Tante Dimity Band 21
Preis: 12,90 Euro

Meine Meinung:

Es gibt Zuwachs in Finch, denn Ivy Cottage wird nun von James und Felicity Hobson bewohnt und die Nachbarn stehen Schlange um einen Blick auf sie zu erhaschen. Vor allem einige Umzugskisten sorgen für ziemlich viel Trubel untern den Dorfbewohnern, darum wird gleich mal Lori vorgeschickt um die Lage zu sondieren. Dabei stellt sich heraus, das James ein sehr interessantes Hobby hat und sofort ist ganz Finch auf den Beinen um mitzumachen. Lori entdeckt währenddessen auf ihrem Dachboden ein Armband, das anscheinend Tante Dimity gehört hat, doch wer hat es ihr geschenkt?! War es ihre große Liebe oder jemand anderer?!

Mit Lori habe ich ja manchmal so meine Probleme und auch hier war ich nicht immer angetan von ihr. Vor allem als sie erstmal alles abgeschmettert hat bezüglich Tante Dimitys Wunsch. Dabei ist sie nachher Feuer und Flamme und lernt auch London von einer ganzen neuen Seite kennen und auch lieben, obwohl sie bisher nicht wirklich der Großstadtfan war. Die Bewohner von Finch waren wie immer, jeder hat so seine Macken und zusammen ergeben sie eine tolle Einheit, mit der man Spaß haben kann, die manchmal anstrengend ist, die sich auch mal streiten, aber am Ende doch alle wieder zusammenhalten. Es war nur schade, das viele Bewohner diesmal gar nicht vorkamen, wie zum Beispiel Emma, Kit, Nell, Bree, Arthur und noch einige mehr. Neu in der Runde sind auf jeden Fall James und Felicity, die ich ziemlich sympathisch fand und die sich wirklich gut schlagen. Auch Adam hat mir gut gefallen und ist eine Bereicherung für die Geschichte gewesen, ich hoffe nur, das er und auch die anderen Londoner, mit denen Lori Bekanntschaft gemacht hat, in einem der nächsten Teile nochmal auftauchen.

DIe Geschichte hat mir auf jeden Fall total gut gefallen, es war interessant nochmal etwas mehr über Tante Dimitys Vergangenheit zu erfahren und auch London wurde interessant geschildert. Die Suche nach Badger fand ich auch gelungen, wobei es vielleicht manchmal etwas zu glatt ging und James Hobby hat sich auch super in die Story integriert. Außerdem wurden einige spannende Sachen beim Sondengang entdeckt und wie die Bewohner von Finch auf einige dieser Dinge reagieren war schon interessant und manchmal auch etwas besorgniserregend. Was ich nur etwas schade finde ist, das wirklich viel wiederholt wurde, das wird ja nun schon in jedem Buch gemacht und es kommt ja auch immer wieder was neues dazu, darum nimmt das schon einige Seiten ein, dabei könnte man die sicher auch mit anderen Sachen füllen. Ich bin aber echt erfreut, das die Reihe überhaupt weiter geht und auch Band 21 als Taschenbuch erhältlich ist, ich hoffe, das das bei den nächsten Teilen auch weiter der Fall ist, denn ich mag „Tante Dimity“ einfach total gerne, das ist wie nach Hause kommen, wenn man die erste Seite aufschlägt und anfängt zu lesen.

Von mir gibt es

Freitag, 22. Dezember 2017

Fröhliche Weihnachten

Ich wünsche Euch allen


Habt schöne und besinnliche Weihnachtstage mit Euren Lieben!

Lesewoche 18

Heute bin ich dann mal wieder mit dabei, zwar etwas spät, aber eher ging es nicht, da ich noch einiges gemacht habe :) Die Aktion ist von Unendliche Geschichte.


1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?

Zeit hätte ich schon gehabt, aber die Lust war am Anfang der Woche nicht wirklich da und auch jetzt gibt es noch Momente, wo mich meine Gedanken vom lesen abhalten, aber ich versuche trotzdem wieder etwas mehr zu lesen, denn es fehlt mir ja auch.

2. Welches Buch/welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Ich habe nur ein einziges Buch beendet und zwar "Tante Dimity und der verlorene Schatz - Band 21" von Nancy Atherton und das war auch gleichzeitig mein Highlight. Ich finde es echt schön, das die Reihe fortgesetzt wird :)

3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?

Da nehme ich doch einfach mal meinen Filmmonat November, vielleicht hat ja von Euch auch schon jemand einige der Filme geschaut?! Schreibt mir doch Eure Meinung dazu dann in die Kommentare, ich würde mich freuen :)

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Ich möchte gerne "Band des Schweigens - Band 1" von Margot S. Baumann beenden und danach dann "Die Schatten von Ashdown House" von Nicola Cornick und "Die Perlenschwester - Band 4" von Lucinda Riley lesen.

5. Verschenkst du Bücher zu Weihnachten und wünschst du dir selber welche?

Ja, ich verschenke Bücher zu Weihnachten, aber um welche es sich dabei handelt kann ich hier jetzt nicht schreiben ;) Auch habe ich mir drei Bücher zu Weihnachten gewünscht, mal sehen, ob ich davon eins oder mehrere bekomme :)

Und wie war Eure Lesewoche so?!

Freitags-Füller 10

Heute komme ich auch mal wieder dazu beim Freitags-Füller von scrap-impulse mitzumachen :)


1. Draussen ist es für Dezember viel zu warm.

2. Die meisten Geschenke liegen schon unter dem Tannebaum.

3. In letzter Minute muß morgen noch einiges für das Weihnachtsessen gekauft werden, denn einige Sachen kann man dafür nicht auf Vorrat holen.

4. Manche Nachrichten, die man bekommt, fühlen sich an wie das Ende der Welt.

5. Meine Familie ist mir das das Allerwichtigste.

6. Wenn Schnee fällt und draußen alles weiß ist dann wird es ganz ruhig.

7. Was das Wochenenande angeht, heute Abend freue ich mich auf das auspacken des Wichtelgeschenks, morgen habe ich geplant noch ein Geschenk einzupacken und Sonntag möchte ich einfach den Heiligabend mit meiner Familie genießen.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Box: brandnooz Box November


Und dann machen wir doch gleich auch noch die brandnooz Box von November hinterher, wo übrigens auch eine Persimon drin war ;)

Kaiser Honig Spitzwegerich Bonbons - Ich habe sie jetzt noch nicht probiert, da ich noch so viele Bonbons habe, die eher weg müssen, aber die Kombination finde ich recht interessant. Das Bonbon hat einen flüssigen Kern aus Honig und wird umschlossen von einer Hülle aus Spitzwegerich, Minze und Menthol. (1,39 €)

Milkana - Der Sahnige laktosefrei - Er ist auf jeden Fall etwas fester in der Konsistenz, als ich ihn sonst kenne, schmeckt aber genau gleich und kommt auch gut an bei uns allen. Schmelzkäse ist aber auch lecker ;) (2,19 €)

Rana Cremefine Soße & Crème Vanilla - Ist auf jeden Fall eine schöne Sache, allerdings brauche ich nicht so oft Vanillesoße, aber ich werde sie garantiert noch nutzen. Vielleicht zur Apfeltarte, die ich heute backen möchte :) Ansonsten geht es auch pur. (0,69 €)

MiXery Alkoholfrei - Es gibt zwei neue Geschmacksrichtungen, einmal Guarana Grapefruit und dann noch Guarana Lemon, beides soll erst im März 2018 erscheinen. Für mich sind solche Getränke ja nichts, aber mein Mann hat beide probiert und fand sie ziemlich schnackhaft. (1,38 €)

Milka Collage & Waves - Die Milka Collage Schokolade mit Himbeeren kenne ich ja schon, die hatte ich nun schon öfters und ich mag sie ja recht gerne. Wobei diesmal irgendwie mehr Himbeeren in der Schokolade vertreten sind und das ist mir dann schon wieder etwas zu viel, denn der Himbeergeschmack übertüncht so den Rest, was ich etwas schade finde. Die Waves schmeckt auch ganz gut, auch wenn ich diese Knusperkugeln da jetzt nicht unbedingt drin gebraucht hätte. (2,18 €)

Lambertz Bio Cookies Hafer Kakao - Sehen ganz gut aus, wenn ich sie mir auf der Verpackung so ansehe, aber probiert habe ich sie jetzt noch nicht. Sie bestehen aus Haferflocken, Kürbiskernen und Leinsamen, das ganze ist dann umhüllt von Zartbitterschokolade. (1,29 €)

Johnnie Walker Red Label - Whiskey ist ja nicht wirklich meins, ich habe es aber auch erst einmal probiert. Das dieses kleine Fläschchen 3,99 Euro kosten soll finde ich allerdings echt happig. Wer weiß, wie teuer dann eine ganze Flasche ist. Wobei richtig guter Whiskey sicher ziemlich viel kostet. (3,99 €)

Persimon - Hier ist dann auch wieder die Persimon, aber wie schon bei der Degustabox gesagt, ist das jetzt nicht so mein Fall gewesen. Wie schmeckt Euch denn eine Persimon/Kaki?! (0,39 €)

Ovomaltine Schoko Pulver - Das Schokopulver habe ich auch noch nicht ausprobiert, ich habe noch ein wenig anderen Kakao, der weg muß, von daher wird das wohl noch ein wenig hier stehen. Ich bin aber auf jeden Fall schon sehr gespannt darauf :) (4,99 €)


Die brandnooz-Box November hat mir auch ziemlich gut gefallen, vor allem, weil auch mal was anderes drin war. So kann es gerne weitergehen :) Welches Produkt wäre denn hier Euer Favorit gewesen?! Ich mag die Schokolade ja gerne und den Milkana-Schmelzkäse. Die Box hat übrigens einen Wert von 18,49 €, gekostete hat sie 11,99 Euro.

Box: Degustabox November


Heute komme ich endlich mal dazu Euch die November-Degustabox vorzustellen und die hatte wieder einige schöne Sachen dabei. Sehr überrascht hat mich auf jeden Fall die Persimon, denn solche Produkte können ja doch recht schnell schlecht werden.

Diamant Kandis - Es gab zwei Auführungen, einmal in weiß und einmal in braun. Bei mir kam der Weiße an, den ich auch irgendwie lieber mag. Allerdings habe ich noch eine ganze Packung davon hier stehen, genauso wie von dem braunen Kandis. So oft wird bei uns halt nicht wirklich damit was versüßt. (1,69 €)

Swiss Alpine Herbs Bio Tee - Ich habe die Sorte Alpenkräuter bekommen und die Kräuter riechen wirklich gut, außerdem ist der Tee sehr angenehm im Geschmack. Die Teebeutel haben mir auch gut gefallen, da sie mal ein etwas anderes aussehen hatten, eher wie kleine Säckchen und sie waren auch sehr stabil. (4,95 €)

Davert Quinoa - Ich bin ja irgendwie kein Fan von Quinoa, ich weiß auch nicht, obwohl ich ja CousCous recht gerne mag und es oft damit verglichen wird. Aber ich werde es trotzdem nutzen, denn ich möchte gerne mal einen Salat daraus machen, eventuell gefällt mir das ja dann besser :) (2,99 €)

Baileys Chocolate Truffle Bar - Die Schokolade hatte ich schon mal und sie ist wirklich lecker, den Alkohol schmeckt man zum Glück nicht so stark heraus, aber das Innere ist schön cremig und die Schokolade an sich schmeckt auch ziemlich gut. (2,49 €)

Baileys Cream-Likör - Dazu gab es dann auch wieder mal einen kleinen Bailyes, der sich immer wieder gut im Kaffee macht. (2,49 €)

Chicco D´Oro Kaffee - Den habe ich jetzt noch nicht ausprobiert, ich bin ja auch nicht so der Kaffeetyp, sondern favorisiere eher Tee, aber das wird sicher noch nachgeholt. Es ist auf jeden Fall keine ganze Packung gewesen, sondern nur eine Probierpackung, was aber in dem Fall auch erstmal vollkommen ok ist. (1,15 €)

Bärenmarke Milchmischgetränk -  Da gab es einmal Kakao und einmal Banane, den Kakao habe ich getrunken, da ich den ja total gerne mag und solche Milchmischgetränke haben ja immer irgendwie einen ganz anderen Geschmack als wenn ich ihn selbst mache. Der mit Banane ging an meinen Sohn, er mag das ja recht gerne :) (0,98 €)

Kendlbacher Omi´s Marillenknödel Saft - Den haben wir gestern sogar noch alle probiert und leider hat es keinem von uns geschmeckt. Es schmeckte wie flüssiger Kuchen und das war irgendwie nicht sehr angenehm. Man soll den Saft übrigens am besten warm genießen. (1,29 €)

Skadi Cocktail Eis - Das ist wie Wassereis aufgebaut, nur das es sich halt dabei um Cocktails in fester Form handelt und mit Alkohol ist. Ich habe die Sorte Summer Passion in der Box gehabt, habe sie aber noch nicht probiert. Der Preis ist außerdem auch ganz schön happig. (2,50 €)

Birkel Nudel-Inspiration - Birkel bringt ja momentan echt einige Nudelvariationen auf den Markt, allerdings hat mir bisher noch keine davon geschmeckt, darum habe ich mich jetzt an diese hier, mit Pfifferling-Petersilie, auch noch nicht rangetraut. (1,59 €)

Persimon - Ein frisches Produkt ist in so einer Box ja immer etwas kritisch, denn was ist, wenn die Box mal etwas länger auf dem Postamt steht oder so?! Allerdings fand ich die Idee toll und wir hatten auch mal eine Gemüse- und Obstbox abonniert, nur wurde die irgendwann eingestellt was echt schade ist, denn aus dem Gemüse konnte man immer tolle Sachen zaubern. Nun aber zur Persimon, ich mag sie ja nicht sonderlich, obwohl sie ja eigentlich recht neutral schmeckt. (0,39 €)

IBONS Ingwer-Zitrone Bonbons - Die hatte ich jetzt auch schon häufiger in einer Box und ich mag sie nicht, aber mein Sohn und seine Freunde zum Glück ;) (2,65 €)


Mir hat die Box auf jeden Fall recht gut gefallen, auch wenn jetzt nicht alle Produkte unseren Geschmack getroffen haben, aber das kann man bei einigen Sachen ja nicht vorher wissen. Gerade der Marillenknödelsaft war nicht unsers, wobei der Apfelstrudelsaft von der gleichen Marke ja von meinem Sohn verschlungen wird :) Der Gesamtwert der Box beträgt 25, 16 €, das ist nicht schlecht. Auch wenn ich ehrlich gesagt immer noch überrascht bin, das der kleine Baileys echt 2,49 Euro kosten soll. Welches Prdoukt wäre denn Euer Favorit gewesen?! Meins war auf jeden Fall die Schokolade und der Tee :)

Buch: "Küss mich unterm Nordlicht" von Joanna Wolfe


Autor: Wolfe, Joanna
Titel: Küss mich unterm Nordlicht
Verlag: cbt
Erschienen: 9. November 2015
ISBN 10: 3570310043
ISBN 13: 978-3570310045
Seiten: 334 Seiten
Einband: Taschenbuch
Empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Preis: 9,99 Euro
  
Meine Meinung:

Jenny hilft ihrem Vater bei der Führung einer Lodge, die sie in Fairbanks betreiben und nebenbei übt sie für das Iditarod, das längste Hundeschlittenrennen der Welt, an dem auch schon Jennys Mutter teilgenommen hat. Als neue Gäste ankommen wird Jennys Leben allerdings ganz schön auf den Kopf gestellt, denn nicht nur das mit Mike jemand in ihrem Alter auftaucht und ihre Gefühle gehörig durcheinanderwirbelt, nein, es wird auch ziemlich gefährlich für sie, da sie einigen Leuten ziemlich unerwartet im Weg steht.

Jenny fand ich eigentlich ziemlich nett und ihre Naturverbundenheit, sowie ihre Tierliebe fand ich einfach toll. Auch ihr Vater war recht sympathisch, genauso wie Mikes Eltern und Ellen. Mit Mike selbst hatte ich allerdings manchmal so meine Probleme, denn er wirkt teilweise recht oberflächlich und arrogant, aber dann gibt es auch wieder Momente, wo er richtig sensibel, feinfühlig und einfach ein super Zuhörer sein kann. Es war also ein ziemliches auf und ab mit ihm, aber er war mir trotzdem um einiges lieber als Brian, den ich echt unheimlich fand und zu dem ich einmal am liebsten ins Buch gesprungen wäre um ihm die Meinung zu sagen.

Ich war am Anfang total in der Geschichte drin und habe die ganze Nacht durchgelesen, weil ich das mit dem Hundeschlittenrennen und der Wildnis Alaskas so interessant fand. Auch der kleine Krimianteil war wirklich spannend, nur dann ging es plötzlich nicht weiter, denn in meinem Buch fehlten auf einmal fast 40 Seiten und so mußte ich erstmal auf ein Ersatzexemplar warten. Als dieses da war fiel mir der Einstieg gleich wieder leicht und ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht, doch dann kam irgendwie ein Bruch und es zog sich erstmal ein wenig und als es dann wieder interessanter wurde war eigentlich schon alles wieder vorbei, das fand ich echt schade. Der Schluß kam echt abrupt, dabei hätte ich noch gerne einiges gewußt, ein Epilog wäre da vielleicht ganz schön gewesen, damit man auch noch ein wenig Einblick bekommt bezüglich Jenny und Mike und auch das Iditarod wurde gar nicht mehr erwähnt. Ich dachte ja, dazu kommt eventuell noch etwas, aber das war leider nicht der Fall, dabei wäre das sicher total lesenswert gewesen.

Von mir gibt es

Montag, 18. Dezember 2017

Montagsfrage 9

Hier nun die letzte Montagsfrage für dieses Jahr, denn Buchfresserchen macht über die Feiertage eine Pause. Auch ich werde mich da nicht wirklich online aufhalten.


Die Frage heute lautet: Hast du schon einmal ein Buch einfach nicht zu Ende gelesen oder kämpfst du dich auf jeden Fall bis zum Schluss durch?

Eigentlich lese ich jedes Buch bis zu Ende, denn es könnte ja nochmal was spannendes passieren ;) Allerdings habe ich auch zwei Bücher hier liegen, die ich noch nicht weitergelesen habe, bzw. gerade sogar drei. Da wäre einmal "Der weite Himmel" von Nora Roberts, ich kam mit den Passagen nicht zurecht, die aus der Sicht des Täters sind, denn die waren einfach so düster und brutal, darum habe ich das Buch erstmal zur Seite gelegt. Dann gibt es noch "Das Haus der Gezeiten" von Elisabeth Gifford, ich fand es ziemlich langweilig und auch das Thema hat mir nicht wirklich zugesagt. Und ganz aktuell ist es nun "Winterzauber in Paris" von Mandy Baggot, was allerdings nicht an der Geschichte liegt. Ich verbinde mit dem Buch gerade nur eine ziemlich negative Nachricht und daher fällt es mir echt schwer es zu lesen, darum habe ich es nun erstmal unterbrochen. Aber ich möchte diesen Büchern eigentlich noch gerne eine Chance geben, mal sehen, wann ich das tue.

Und wie ist es bei Euch?! Lest Ihr jedes Buch zu Ende oder eher nicht?!

Sonntag, 17. Dezember 2017

Filmmonat November

So, heute komme ich dann auch mal dazu meinen November filmtechnisch Revue passieren zu lassen. Ich habe wieder einiges geguckt, manches war neu, ein paar waren aber auch Wiederholungen.


"Girls United" habe ich schon mal gesehen, genauso wie die folgenden vier Teile davon, aber da letzten Monat der sechste Teil raus kam, wollte ich unbedingt nochmal alle hintereinander schauen. Früher fand ich den Film ja echt toll, wahrscheinlich weil er mal was anderes war, aber jetzt ist er irgendwie nicht mehr so wirklich mein Fall gewesen. Vieles wirkte auch eher wie eine Parodie aufs Cheerleading. Kirsten Dunst spielt teilweise echt übertrieben, dabei kann sie es doch um einiges besser. 6/10

"Girls United Again" hat ja ziemlich schlechte Kritiken bekommen und die Schauspieler wirken vielleicht auch manchmal etwas hölzern, aber mir hat er immer schon ziemlich gut gefallen. Vor allem das Cheer-Duell am Ende hat mich immer fasziniert. Man merkt auch, das sich die Choreographie gesteigert hat und sich hier viel mehr getraut wird. Außerdem ist es irgendwie schön zu sehen, das sich diejenigen zusammengeschlossen haben, deren AGs nicht mehr weitergeführt werden, weil nur noch das offizielle Cheerleading-Team gesponsort wird. 8/10

"Girls United - Alles oder nichts" ist einer meiner liebsten aus der Reihe, vor allem, weil es nicht wirklich viel Gezicke gibt, man sich irgendwie zusammenrauft, das Cheerleaden toll aussieht, die Liebesgeschichte mir gut gefällt und Britney (Hayden Panettiere) sich ziemlich weiter entwickelt. 10/10

"Girls United - Alles auf Sieg" finde ich auch super, da zwei verfeindete Mannschaften plötzlich zu einer Einheit werden müssen. Am Anfang wird zwar etwas rumgezickt, aber auch hier hält sich das finde ich einigermaßen in Grenzen, außerdem tun sich ja beide Kapitäne nichts. Und ehrlich gesagt war Carson (Ashley Benson) um einiges gemeiner, als Brooke (Cassie Scerbo), wenn man bedenkt was Carson verrät. 9/10

"Girls United - Gib alles!" hat dann irgendwie einen Schritt zurückgemacht, wie ich finde, denn Avery (Rachele Brooke Smith) ist richtig fies und hat mir den Film auch ziemlich vermiest. Natürlich weiß man wie es am Ende ausgeht und das Lina (Christina Milian) die Nase vorn hat, aber bis dahin ist es ein langer Weg und die Sprüche von Avery sind einfach nur mies und da hätte ich mir auch irgendwie mehr von ihrem Bruder Evan (Cody Longo) versprochen, der sich aber nicht wirklich traut und Lina mehr als einmal nicht beisteht. Die Nebencharaktere haben mir da um einiges besser gefallen, vor allem Aky (Holland Roden). 7/10

"Girls United - Der große Showdown" ist nun der neuste Teil aus der Reihe und scheint nicht wirklich gut anzukommen. Aber mir hat er ziemlich gut gefallen, vor allem, weil auch das Thema Social Media gut aufgegriffen wird und man sieht wie sehr sowas schaden kann. Außerdem finde ich die Liebesgeschichte gut, gerade Blake (Jordan Rodrigues) ist da wirklich super und wie er Destiny (Christine Prosperi) so langsam wieder runterholt von ihrem hohen Ross gefällt mir echt gut. Außerdem wirken die beiden als Paar recht harmonisch. Auch die Cheerleading-Choreogaphien sind echt gelungen und es wird immer gewagter. Was mir aber wirklich gut gefallen hat war, das Squads aus mehreren Ländern präsentiert wurden, die es auch wirklich gibt. Auch aus Deutschland waren welche dabei :) 9/10


"Zauber einer Weihnachtsnacht" mußte ich mir ja noch schnell besorgen, denn es ist der Vorgänger von "Northpole - Weihnachten steht vor der Tür". Und er hat mir recht gut gefallen, vor allem der Lehrer (Josh Hopkins) von Kevin (Max Charles) war ziemlich sympathisch, denn er geht auf seine Schüler ein und schmettert nicht gleich alles ab. Allerdings findet das Kevins Mutter erstmal überhaupt nicht gut. Die Elfe Clementine (Bailee Madison) ist dabei immer an Kevins Seite und versucht mit seiner Hilfe, die Menschen wieder davon zu überzeugen wie wichtig Weihnachten ist. 9/10

"Northpole - Weihnachten steht vor der Tür" ist nun der Nachfolger von "Zauber einer Weihnacht" und auch hier ist die Elfe Clementine (Bailee Madison) wieder mit dabei. Diesmal versucht sie Mackenzie (Lori Loughlin) von Weihnachten zu überzeugen, denn diese hat gerade von ihrer Tante das Hotel "Northern Lights Mountain" geerbt und will es eigentlich so schnell wie möglich wieder loswerden, doch das wäre gar nicht gut. Denn dieses Haus beherbergt eine wichtige Schneekugel, die dafür sorgt, das Santa Claus auch überall, mit seinem Schlitten, hinkommt, da sie ihn mit Energie versorgt. Doch wenn niemand Weihnachtsfreude verbreitet dann ist das Fest in großer Gefahr. Clementine bemüht sich wirklich sehr um Mackenzie zu überzeugen, das sie doch das Hotel übernehmen soll, doch die ist echt hartnäckig und manchmal fand ich das schon schade, vor allem, weil sie immer einen Schritt vor macht und dann wieder zwei zurück. Trotzdem mag ich den Film total gerne. 10/10

Bei "Eine Elfe zu Weihnachten" hatte ich überhaupt keine Ahnung was mich erwartet und dann hatte ich fast die ganze Zeit über ein lächeln auf den Lippen, Christine (Summer Glau) ist echt toll und macht die Kinder von Sara (Eva La Rue) richtig glücklich, weil sie ihnen zuhört und mit ihnen das Weihnachtsfest so gestaltet wie sie es wollen. Natürlich gibt es da auch Probleme, aber die sind zum Glück nicht so extrem und ich mochte den Film einfach total gerne. 10/10

"Die 12 Weihnachtsdates" habe ich vor einiger Zeit mal im Fernsehen gesehen und als dann die DvD erschienen ist mußte er natürlich her, da ich ihn in recht guter Erinnerung hatte. Wobei Kate (Amy Smart) am Anfang schon etwas überheblich daherkommt, aber da sie den gleichen Tag ja öfters erlebt kann sie daraus lernen und merkt selbst, das sie die Tage vielleicht anders nutzen sollte und vor allem zu ihren Mitmenschen netter sein sollte. Denn sie ist ja doch recht unfreundlich und will eigentlich nur ihren Ex-Freund zurück. 8/10

"Die Weihnachtsstory" ist eigentlich eine recht nette Geschichte, aber ich frage mich echt was mit Lori Loughlin passiert ist, ihr Gesicht sieht so unbeweglich aus. Dabei sah sie in "Northpole - Weihnachten steht vor der Tür" richtig gut aus. Hier geht es auf jeden Fall um Kate (Lori Loughlin), die nicht wirklich viel von Weihnachten hält und das auch einem großen Publikum offenbart, auch wenn das eigentlich nicht geplant war. Als Strafe muß sie nun mit ihrem Ex nach Hollyvale und jeden Tag von dort berichten und dabei die Zuschauer überzeugen, das der Weihnachtszauber auf sie übergesprungen ist. Das Ende ist allerdings recht kurz und gerade in Bezug auf Kates Vater etwas zu unrealistisch. 7/10

"12 Männer für ein Weihnachten" ist auch ganz nett, aber E.J. (Kristin Chenoweth) ist schon recht oberflächlich und teilweise naiv, auch wenn sie eine harte Karrirefrau ist. Außerdem war die Synchronstimme von ihr schon etwas gewöhnungsbedürftig. Die Idee mit dem Kalender ist natürlich nicht neu gewesen und das es jemanden gibt, der sich deswegen sträubt und sich immer mit E.J. zofft auch nicht, aber mir hat es trotzdem gefallen. 8/10


"Ein Weihnachtswunder" war nicht wirklich mein Fall, die Synchronisation war echt übel, also, da paßte ja irgendwie gar nichts und auch die Sprüche waren irgendwie seltsam und haben manchmal überhaupt keinen Sinn ergeben. Außerdem frage ich mich immer noch, wer die beiden kleinen Mädchen auf dem Cover sind, denn die kommen überhaupt nicht vor. Die beiden haben nämlich nur einen Jungen, der auch auf dem Bild zu sehen ist und eine schon fast erwachsene Tochter. Die Idee, das die Mutter eine ganz andere Laufbahn einschlägt und dann merkt, das das doch nicht so ihre Welt ist ist zwar interessant, aber so ganz hat sie sich das ja nicht gewünscht, wie das dann gesagt wurde.Echt ein seltsamer Film. 2/10

"Santa...verzweifelt gesucht" habe ich ja schon letzten Monat geschaut, ich mag ihn halt echt gerne und wie Jennifer immer mehr Zweifel kommen wegen ihrem Boss und der ganzen Beförderung gefällt mir richtig gut. David bringt ihr Weihnachten wieder näher und sie läßt sich darauf ein, auch wenn die beiden einen nicht so guten Start hatten. 10/10

"Cinderella Story" kannte ich schon, aber auch da habe ich den vierten Teil noch nie gesehen und wollte dann einfach alle Teile hintereinander schauen. Sie bauen zwar nicht aufeinander auf und es sind immer andere Schauspieler/innen und Geschichten, aber vom Grundthema sind sie halt alle so ähnlich wie bei "Cinderella". Den ersten Teil finde ich ganz gut, wobei es mir manchmal auch etwas zu viel Drama ist und ich mich oft gefragt habe, ob man sich in dem Alter wirklich so viel gefallen lassen muß, gerade auch in der heutigen Zeit, aber so ist halt der Film und das Ende finde ich richtig schön. 9/10

In "Another Cinderella Story" geht es übrigens viel ums tanzen und mir hat es gefallen, vor allem ist Mary (Selena Gomez) nicht ganz so unterwürfig und gibt auch schon mal ordentlich Paroli. Bringt zwar im großen und ganzen oft nicht viel, wenn man an die Stiefmutter denkt, aber ich fand das so wirklich um einiges besser. 9/10

"Cinderella Story - Es war einmal ein Lied" behandelt dann das Thema Singen und Lieder schreiben etwas mehr. Hier fand ich die Stiefmutter richtig übel und ehrlich gesagt auch den "Prinzen", denn Luke (Freddie Stroma) ist mir viel zu wankelmütig und naiv. Katie (Lucy Hale) hat es da nicht wirklich leicht und wird hier wirklich total als Dienstmädchen behandelt, das tat beim zuschauen manchmal schon weh. Ihr Stiefbruder und der Guru sind zum Glück nicht so konfliktscheu, wie Mary und da gibt es dann auch die ein oder andere Überraschung. 8/10

"Cinderella Story - Wenn der Schuh passt" ist die neuste Verfilmung in der Reihe und Sofia Carson, die die Tessa spielt, kenne ich ja schon aus Disneys "Descendants" und sie singt wirklich gut. Denn hier geht es diesmal ums singen und tanzen und ich hätte dem Film sogar die volle Punktzahl gegeben, wenn die Stiefmutter nicht gewesen wäre, denn sie gibt dem Film einen so albernen Anstrich und die Szenen mit ihr haben oft schon einen Fremdschäm-Faktor gehabt. Ansonsten ist es aber eine schöne Idee gewesen und dieses verkleiden hat mich ein wenig an "Hannah Montana" erinnert. 9/10


Und hier kommen wir auch schon zu "Descendants 2", den ersten Film mochte ich ja total gerne und auch der Zweite steht ihm in nichts nach. Die Lieder sind toll, besonders "Ways to Be Wicked", "What´s My Name" und "Chillin´ Like a Villain" haben es mir angentan. Mal (Dove Cameron) ist etwas überfordert mit der neuen Rolle an der Seite des Prinzen Ben (Mitchell Hope) und kehrt deswegen zurück auf die Insel, wo nur die bösen Märchenfiguren leben. Doch seitdem sie dort fort ist hat sich eingies geändert, denn Uma (China Anne McClain"), die die Tochter von Ursula ist, hat die Herrschaft übernommen. Außerdem wollen ihre Freunde und der Prinz sie wieder zurückholen und da ganze endet in einem ziemlichen Showdown. 10/10

"Pirates of the Carribean - Salazars Rache" hat mir überraschend gut gefallen. Ich war ja kein Fan vom dritten Teil, da das Ende mich dort echt genervt hat und auch der vierte Teil war jetzt nicht so wirklich mein Fall, da vieles etwas verkrmapft wirkte. Aber hier ist es alles wieder um einiges besser und der Schluß war genau mein Fall, nur eine Sache hat mir überhaupt nicht gefallen, aber das wäre ein ziemlicher Spoiler, wenn ich das erwähne. Ansonsten hatte die Geschichte auf jeden Fall wieder etwas mit Spritz und einem weiteren Abenteuer wäre ich nun auch nicht mehr abgeneigt. 9/10

"Dirty Dancing ´17" war eine ziemliche Enttäuschung, ich weiß auch nicht was man sich dabei gedacht hat. Ich meine, es war eine schöne Idee, das Baby (Abigail Breslin) sich das Musical anschaut, in dem es um sie und Johnny (Colt Prattes) geht, aber was ist denn das bitte für ein Ende?! Der ganze Zauber aus der Originalverfilmung geht, durch diesen Schluß, total dahin. Und Abigail Breslin spielt auch nicht wirklich gut, ich fand sie leider ziemlich unpassend als Baby, viele Szenen wirken durch sie total seltsam und hölzern. Ich konnte sie auch irgendwie überhaupt nicht richtig ernst nehmen. Das ihre Eltern einen etwas größeren Part bekommen haben fand ich aber ganz interessant und Penny (Nicole Scherzinger) hat ihre Sache auch gut gemacht, aber ansonsten ist es echt schade, was daraus gemacht wurde. 4/10

"Guardians" ist ein russischer Film und ich fand ihn gar nicht schlecht. Die meisten Stimmen waren ja recht negativ, was vor allem wohl auch an der Übersetzung lag, aber wenn die das auf russisch wirklich so gesagt haben, dann ist das schon ein interessanter Humor, vielleicht manchmal etwas platt, aber ich fand ihn eigentlich ganz gut. Die Helden, mit ihren Fähigkeiten, haben mir auch ziemlich gut gefallen und da das Ende auf einen weiteren Teil anspielt, hoffe ich natürlich, das es den auch bald geben wird. 8/10

"Rezept zum Verlieben" konnte mich nicht so ganz überzeugen, auch wenn Kate (Catherine Zeta-Jones) sich wirklich bemüht hat in Hinblick auf  ihre Nichte (Abigail Breslin), aber manchmal wirkte sie auch so als wüßte sie nicht, was sie da gerade eigentlich tut. Aaron Eckhart, der den Nick spielt, ist da viel lockerer und geht auch ziemlich in seiner Rolle auf und gerade im Zusammenspiel mit Abigail Breslin, die hier ebenfalls gut spielt, ist er sehr gut. Die Geschichte hatte ich mir ehrlich gesagt nicht so melancholisch vorgestellt und teilweise hat er sich auch etwas gezogen, aber für zwischendurch war er ganz ok. 6/10

"Das Spiel ihres Lebens" hatte ich mir irgendwie ganz anderes vorgestellt, er wurde ja sehr gelobt, aber mich konnte er nicht wirklich begeistern. Er beruht ja auf einer wahren Geschichte und die fand ich auch super, nur hatte ich manchmal das Gefühl die Schauspieler spielen nicht miteinander sondern versuchen sich gegenseitig zu übetrumpfen. Ich konnte da auch gar nicht so richtig mitfiebern, wie ich es oft tue, gerade auch bei Sportfilmen, es ging mir auch alles zu schnell und die Fußballspiele waren mir manchmal viel zu hektisch. 6/10

So, das war mein Filmmonat November. Habt Ihr vielleicht auch schon einige Filme davon gesehen?! Wenn ja, wie haben sie Euch gefallen?!